DIY Weihnachtsgeschenk: Gebrannte Mandeln in schicker Dreieckstüte

17:02 Finja Larn 2 Comments


Dieses Jahr bin ich so richtig schön früh dran mit Weihnachtsvorbereitungen. Normalerweise fange ich erst Mitte bis Ende November damit an. Gestern hat es mich aber dann gepackt und ich habe gebrannte Mandeln gemacht. Bei dem Schmuddelwetter auch kein Wunder, wenn man schon Lust auf weihnachtliche Gerüche bekommt ;)
Ich liebe gebrannte Mandeln nicht nur, weil sie so wunderbar schmecken - die kann man auch toll verschenken, oder als kleines Mitbringsel mitnehmen, wenn sie hübsch verpackt sind. Das ist viel persönlicher als eine Pralienenschachtel oder ähnliches aus dem Supermarkt.
Ich habe für euch mein Lieblingsrezept und meine Lieblings-Falttüten vorbereitet. Probiert es mal aus, ist nicht viel Arbeit, schmeckt köstlich und sieht auch noch gut aus.


Das benötigst du für die Gebrannten Mandeln:
∙ 200 g ganze Mandeln
∙ 200 g Zucker
∙ 120 ml Wasser
∙ 1 Päckchen Vanillezucker
∙ 1 TL Zimt

Und so gehts:
Wasser, Mandeln und Zucker im Topf gemeinsam bei mittlerer Hitze kochen. Da muss ich mich immer in Geduld üben, die Platte sollte nicht zu heiß sein, sonst besteht Gefahr dass der Zucker verbrennt und dann war die Arbeit umsonst ;)
Das Ganze so lange unter ständigem Umrühren kochen, bis kein Wasser mehr im Topf ist. Zum Schluss den Vanillezucker und Zimt zufügen und rühren, bis er schmilzt. Nun noch ein paar Minuten weiter rühren, bis der Zucker richtig an den Mandeln klebt.
Die Mandeln auf einem Backbleck ausbreiten und abkühlen lassen.

Die Tütchen

Nun zu den Tütchen. Ich bastel am Liebsten diese Tüten, da sie relativ stabil sind und auch ohne Klebestellen auskommen. Immerhin werden ja Lebensmittel darin aufbewahrt …

Das benötigst du für die Papiertüten:
∙ 1 Blatt Papier (A3 reicht für ca. 200g Mandeln, A4 für ca. 100g)
∙ Finliner oder andere Utensilien zum Verzieren

1. Das Papier entlang der Mittellinie falzen
2. Die rechte untere Ecke wie im Bild nach oben falzen, entlang der Mittellinie. Das Gleiche auch mit der linke oberen Ecke machen (nächstes Bild). 
3. Als Nächstes falzt du entlang der gleichen Linie wie auf Bild 1. Jedoch diesmal nach hinten, also in die andere Richtung wie beim ersten Mal.
4. Hast du alles richtig gemacht entsteht eine Form, die dem Buchstaben B ähnelt. Im Anschluss faltest du die rechte untere Ecke zurlinken Kante hin.
5. Nun faltest du die rechte obere Linie entlang der grauen Linie um.
6. Es entsteht ein Dreieck. In der Mitte entsteht eine Öffnung.
7. Und fertig ist deine Dreieckstüte.
Jetzt kannst du deine schicke Dreieckstüte nach deinem Geschmack verzieren. Ich habe Fineliner und Acrylfarbe benutzt. Die große Tüte ist aus einem A3 Papier gefaltet, die kleinere aus einem A4 Blatt. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :)

Viel Spaß beim Basteln und Kochen!

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Das ist ja wirklich eine süße Idee um zu verschenken.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Gebrannte Mandeln kann man auch echt super selber machen und die tüte ist auch ne coole idee! :)

    AntwortenLöschen