DIY-Osterdeko für alle, die keine Zeit haben (mit Freebie)

18:15 Finja Larn 8 Comments

Ich kann Ostern gar nicht erwarten. Nicht, weil ich unbedingt Ostereier suchen möchte, sondern weil Ostern bedeutet, dass der Frühling vor der Tür steht. Wir durften den Duft des Frühlings ja bereits letzte Woche etwas erhaschen. Das macht Lust auf mehr, deshalb habe ich mich - wenn auch ziemlich spät dieses Jahr - ans österliche werkeln gemacht.
Meine winterlichen Motive in den kleinen Bilderrahmen mussten weichen und platz machen, für osterliche Motive. Natürlich in Schwarz-Weiß. Auch diese Jahr bleibe ich den Nichtfarben treu ;)
Das gute an den Grafiken ist, dass man sie sowohl als Deko verwenden kann, als auch für Oster-Grußkarten, oder Geschenkanhänger. Als viele Fliegen mit einer Klappe gefangen.
Die Grafiken könnt ihr euch HIER kostenlos herunter laden.
Oster Grafiken in schwarz weiss zum Download

Unser kleines Pausbäckchen hält uns so sehr auf trab, da ist dieses Jahr leider wirklich nicht viel rumgekommen, in Sachen Osterdeko. Ich habe die Not zur Tugend gemacht und einfach das Spazierengehen mit Kinderwagen genutzt, um Deko zu sammeln. Gerade bei schönem Wetter genieße ich die kleine Auszeit von der Hausarbeit und Co. und tanke Energie an der frischen Luft. Der Kleine meint es meistens auch gut mit mir und weint nur selten während er sanft im Kinderwagen geschuckelt wird. Wir wohnen gleich neben Weinreben, vielen Feldern und Wiesen. Dort gibt es allerhand zu pflücken und sammeln.
Meine liebste Osterdeko dieses Jahr ist mein DIY-Osterglas. Dauert höchstens 2 Minuten und sieht bezaubernd aus. Dazu habe ich einfach verdorrtes Gras gesammelt, in ein hohes Glasgefäß gelegt und ein weißes, hart gekochtes Ei hineingelegt. Als Deko schön, reduziert und extrem einfach umzusetzen.
DIY Osternest mit Gras

Alle 3-4 Tage bringe ich zusätzlich ein paar kleine Blümchen von meinem Spaziergang mit, die ich dann schon in einem Kerzenständer platziere. Macht was her, oder?
DIY Blumenstrauß in Kerzenständer

Als Osterstrauch verwende ich dieses Jahr eine Abwandlung der DIY-Vasendeko, die ich letztes Jahr vorgestellt habe. Meine gerade frisch eingeweihte Ikea-Gießkanne muss als Vase herhalten.
DIY-Osterstrauch aus Zweigen und Tonelementen

Frei nach dem Motto „weniger ist mehr“ war es das bei mir an Osterdeko. Und ehrlich gesagt - ich brauche gar nicht mehr :)
Wie geht es euch? Habt ihr das ganze Wohnzimmer schön dekoriert, oder bleibt es bei euch auch eher ruhig, in Sachen Osterdeko?

Habt eine schöne Osterzeit <3

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Wunderschöne Deko! Die Blümchen sind echt süss, vorallem die Idee sie in Kerzenständer zu stellen, darauf wäre ich nie gekommen :-) toll!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön <3 Ich hatte einfach keine Mini-Vase und hatte etwas gesucht, was man ohne Aufwand umfunktionieren kann ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich finde deine Deko richtig hübsch! Vor allem bei Deko mag ich es manchmal total gerne schlicht und setze auf kleine Farbakzente. Dein Glas ist echt eine super Idee, so schön einfach :)
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    http://www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Leni :) Freut mich, dass dir die Deko gefällt <3

      Löschen
  3. Hey Finja,

    du hast da echt süße Idee. Sind alles Kleinigkeiten mit großer Wirkung.
    Danke für die tollen Vorschläge.

    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Hei Finja,
    tolle Osterdeko! Ich mag das schichte "nichtfarbige" ja sehr! Und Gelb als Akzent ist perfekt für Ostern und Frühling. Sehr schöne Seite.

    LG Christine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    also die Blümchen im Kerzenständer sind ja mal eine tolle Idee! Ich habe im Schrank sowieso noch einen Kerzenständer - der wird jetzt einfach umfunktioniert :)

    Besten Dank für die Idee!

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Lisa :) Ist wirklich ruck-zuck gemacht die kleine Vase, und Kerzenständer hat man ja sowieso massig zuhause :D

      Löschen