Gäste-WC Makeover

18:50 Finja Larn 0 Comments

Nach langer Pause melde ich mich wieder zurück. Unser kleines Pausbäckchen hat uns so auf Trab gehalten, da musste das Bloggen leider arg zurück stecken. So langsam ist eine kleine Routine im Alltag zu spüren. Ich kann euch sagen - das tut sooooo gut :) :)
Die noch sehr raren, freien Minuten nutze ich nach wie vor gerne, um etwas im Haus zu ändern, oder zu verschönern. Letzte Woche war das Gäste-WC dran. Ich habe dem Gäste-WC nie besondere Aufmerksamkeit geschenkt, bis vor einiger Zeit meine Oma gesagt hat, dass der Flur und das Gäste-WC die Aushängeschilder einer Hausfrau sind :D Ich war etwas verwundert, aber irgendwie klingt das einleuchtend. Der Flur ist der einzige Bereich, der von allen Menschen, von Postbote über Freunde bis hin zur Verwandtschaft sieht. Und wenn Besuch kommt, wird dieser sich grundsätzlich mal eher weniger im Schlafzimmer oder Arbeitszimmer aufhalten, sondern, wenn er die „Wohnstube“ verlässt, wird er aufs stille Örtchen gehen. Und da ist er dann alleine. Und kann sich alles ganz genau anschauen :D Die Meinung meiner Oma kam mir erst etwas seltsam vor, mittlerweile sehe ich es aber genauso. Also habe ich mich ran gemacht, und das Gäste-WC mit kleinen Handgriffen aufgehübscht.






Ich habe bislang nicht viel Liebe in den kleinen Raum gepackt - es war mir ehrlich gesagt immer etwas zu kompliziert, den Mini-Raum ernsthaft zu dekorieren, da ich keine Idee hatte, wo ich etwas hinstellen kann, außer auf die Ablage :D

Ich habe mir dann überlegt, einfach nur die Ablage zu benutzen, anstatt mir immer wieder den Kopf zu zerbrechen, wie ich den Raum anderweitig verändern kann. Ich habe dazu ein paar meiner Muscheln von unserer Hochzeitsreise auf den Malediven auf ein Schiefertablett gelegt, ein Gästehandtuch dekorativ gefaltet, 2 Kerzen dazu - und schon war der Anfang gemacht.
2 weitere Dinge dürfen bei mir in keinem Raum fehlen: Wand Dekoration und etwas lebendiges, grünes :)
So kann das kleine WC erst einmal bleiben :)

You Might Also Like

0 Kommentare: