Monatsrückblick November 2017: Geknipst - Gestaltet - Gelernt

15:14 Finja Larn 0 Comments

weihnachtliche DIY: Rentier zum zusammenstecken aus Pappe

Schwupps, und schon ist wieder Dezember. Draußen ist es dunkel und nasskalt. Drinnen dafür unheimlich kuschelig, warm und man fühlt sich besonders geborgen. Ich mag den Dezember. Den November eher weniger. Er leitet für mich die dunklen, kurzen Tage ein. Die Blätter liegen alle schon auf dem Boden und es ist nass und kalt. Und für Weihnachten dekorieren kann man auch noch nicht so wirklich - also einfach nicht mein Monat :D
Trotzem gab es natürlich auch im Novemer Lichtblicke - nicht nur wettertechnisch.

​Geknipst
Der Herbst hat sich zeitweise von seiner schönsten Seite gezeigt. Ich liebe das riesige Farbspektrum dieser Jahreszeit. Wenn dann auch noch die Sonne scheint und ein ganz kleiner Wind weht - einfach perfekt.

Gestaltet
Bei uns ist die winterdeko eingezogen. Also noch nicht weihnachtlich - aber winterlich. Ich muss gestehen, dass ich eigentlich bis jetzt immer sehr spät dran bin mit Weihnachtsdekorartion. Ich nehme mir immer so viel vor und am Ende steht Weihnachten vor der Türe, und ich bin noch längst nicht bereit dafür :D
Also probiere ich jetzt mal ein neues Konzept. Es gibt bei mir eine winterliche Deko - das heißt Moos, Sterne und Tannenzapfen dürfen schon ab November bei mir einziehen. Irgendwann im Dezember kommen dann die Weihnachtsmänner und der Tannenbaum - so zumindest der Plan ;)

Gelernt
Eile mit Weile. Ich habe die blöde Angewohnheit, immer alles perfekt haben zu wollen. Und das am besten lieber gestern als morgen. Und wenn etwas nicht gleich klappt, dann kann ich schon mal recht nervös werden. Kennt ihr das? Das ist eigentlich eine schöne Sache, aber der Tag hat nun mal nur 24 Stunden. Und mit einem kleinen Sohnemann dreht sich die Welt nun mal etwas anders. Ich habe beschlossen meine Energie noch mehr in den Kleinen zu investieren, statt

You Might Also Like

0 Kommentare: